Urlaubspiraten
Profile

Wir respektieren deine PrivatsphÀre

Wir nutzen Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern, dir persönlich auf dich zugeschnittene Inhalte liefern zu können und die Nutzung unserer App zu analysieren. Wenn du auf "alle akzeptieren" klickst, stimmst du dem zu und bist damit einverstanden, dass wir diese informationen mit Dritten austauschen und dass deine Daten in den USA verarbeitet werden könnten. FĂŒr weitere Informationen, lies bitte unsere .

Du kannst deine Einstellungen jederzeit anpassen. Wenn du ablehnst, werden wir nur die notwendigen Cookies verwenden und du kannt leider keine persönlich auf dich zugeschnittenen Inhalte bekommen. Um abzulehnen, .

Meteora Monasteries

Hoch hinaus: Die erstaunlichsten Orte auf den Klippen der Welt đŸ”ïž

Wir stellen euch heute ein paar wirklich beeindruckende Orte vor, die ihr euch schon mal fĂŒr die nĂ€chste Reise vormerken könnt! Diese StĂ€dte und Tempel heben sich wortwörtlich von anderen ab und bei der ein oder anderen Destination werdet ihr euch fragen, wie es ĂŒberhaupt möglich war, diesen Ort zu bauen.

Wir prÀsentieren euch die erstaunlichsten Orte auf den Klippen der Welt!

Veröffentlicht von
Gina·9.2.2024
Teilen

Riomaggiore, Cinque Terre, Italien

Riomaggiore gehört zu den fĂŒnf Fischerdörfern, die den KĂŒstenstreifen Cinque Terre bilden. Da alle Dörfer gleichermaßen sehenswert sind, lohnt es sich, eure Tour von Riomaggiore aus zu starten, z.B. auf dem Wanderweg Sentiero Azzurro. Dieser verbindet die Dörfer miteinander und bietet euch Panoramaausblicke ĂŒber das Meer.

Rocamadour, Frankreich

Die Stadt Rocamadour, mit ihrer beeindruckenden Lage, wurde auf einem Felsen am Fluss Alzou erbaut. Der Name der Stadt leitet sich vom Namen des Einsiedlers Amadour ab, der auf dem Felsen gelebt haben soll, auf dem spÀter der Komplex aus religiösen GebÀuden errichtet wurde.

Ronda, Spanien

Ronda ist eine der Ă€ltesten StĂ€dte Spaniens. Ihre Lage, auf den Felsen eines Flusstals, gibt der Stadt einen atemberaubenden Anblick. Um den El Tajo-Canyon von oben zu betrachten, muss man die Puente Nuevo-BrĂŒcke ĂŒberqueren, welche den alten und den neuen Teil der Stadt miteinander verbindet.

Metéora, Griechenland

MetĂ©ora ist eine Felsformation in Mittelgriechenland und eines der wichtigsten Klöster der Ostorthodoxen Kirche. Die riesigen Felsen, auf denen das Kloster errichtet wurde, erreichen eine Höhe von bis zu 400 m, was MetĂ©ora einen Eintrag als UNESCO-Weltkulturerbe eingebracht hat. FrĂŒher benutzten die ansĂ€ssigen Mönche Körbe, die an Seilen befestigt waren, um mit Hilfe einer Winde nach oben zu gelangen - heutzutage können auch Touris das Kloster besichtigen.

Haid Al-Jazil, Jemen

Das Dorf Haid Al-Jazil liegt im Zentrum des Jemen. Auf einer Klippe inmitten der WĂŒste gelegen, sieht es aus wie ein Ort aus einem Fantasy-Roman. Viele GebĂ€ude hĂ€ngen sogar in einer Höhe von 100 bis 200 m ĂŒber dem Tal an den Felsen.

Santorini, Griechenland

Santorini ist dank seiner weißen HĂ€user mit blauen DĂ€chern einer der bekanntesten Orte in Griechenland. Das blaue Meer und die Felsen, auf denen sich die GebĂ€ude von Santorini befinden, machen die Insel zu einem einzigartigen Anblick. Besucht unbedingt das Dorf Oia und genießt den Sonnenuntergang!

Azenhas do Mar, Sintra, Portugal

Azenhas do Mar ist eine Stadt in der Gemeinde Sintra und hat viel vom Charme der italienischen Dörfer der Cinque Terre. Auf jeden Fall wird Azenhas do Mar euch mit seinen Farben verzaubern! Besucht auch Sintra selbst und erkundet das dortige MÀrchenschloss!

Bonifacio, Frankreich

Wenn ihr die französische Mittelmeerinsel Korsika besucht, lohnt es sich in den sĂŒdlichen Teil zu fahren, wo ihr die Hafenstadt Bonifacio findet. Die Stadt und ihre Festung liegen auf einer etwa 70 m hohen Klippe. Die NĂ€he des Meeres unterstreicht wunderbar die Schönheit der Klippen und der Stadt selbst.

Acapulco, Mexiko

Acapulco wurde in den 1950er Jahren populĂ€r, als Hollywoodstars und MillionĂ€r:innen aus der ganzen Welt begannen, die Stadt zu besuchen. Einen spektakulĂ€ren Anblick bilden außerdem die berĂŒhmten professionellen Klippenspringer, welche von den Felsen aus ins Wasser eintauchen.

Setenil de las Bodegas, Spanien

Setenil de las Bodegas wurde in die umliegenden Klippen hinein gebaut. Laut der Legende versuchten sich die Mauren so vor ihren Angreifern zu schĂŒtzen. Heute kann man das kleine Dorf besichtigen und zwischen den Klippen spazieren gehen.

Datong, China

Das HĂ€ngende Kloster Xuankong Si liegt ca. 80 km von der Stadt Datong entfernt, auf einer Höhe von 30 m am Hang des Heng Shan-Berges, einem der fĂŒnf großen Berge des Taoismus. Das Kloster wurde in die Felsen und Höhlen gebaut und besitzt ĂŒber 40 Pavillons. Im Inneren befindet sich der Pavillon der drei Religionen, in welchem die drei wichtigsten chinesischen Religionen reprĂ€sentiert sind: der Buddhismus, der Konfuzianismus und der Taoismus.

Veliko Tarnovo, Bulgarien

Einst die Hauptstadt des Zweiten Bulgarischen Reiches, besticht Veliko Tarnovo immer noch durch spektakulĂ€re Ausblicke und historische Architektur. Veliko Tarnovo ist außerdem eine der Ă€ltesten StĂ€dte in Bulgarien und besitzt eine monumentale Festung. Einen Platz auf unserer Liste ergattert sich die Stadt jedoch durch seine Ansiedlung auf den Felsen am Yantra-Fluss.

La Paz, Bolivien

La Paz liegt in einer Schlucht, die vom Choqueyapu-Fluss durchzogen wird und von den hohen Bergen des Altiplano umgeben ist. Die Berggipfel, welche man von vielen Teilen der Stadt aus sehen kann, sind immerzu mit Schnee bedeckt. La Paz ist die am höchsten gelegene Hauptstadt der Welt (Sucre ist die offizielle Hauptstadt Boliviens, der Regierungssitz bendet sich allerdings in La Paz).

Castellfollit de la Roca, Spanien

Aus einer Höhe von ĂŒber 50 m erhebt sich diese kleine Gemeinde inmitten des Flusses FluviĂ . Schlendert durch die Straßen von Castellfollit de la Roca und erreicht dabei die Kirche Saint Salvador, die genau am Ende einer Klippe liegt und einen unvergesslichen Blick bietet.

Constantine, Algerien

Constantine wird auch die Stadt der BrĂŒcken genannt - aufgrund ihrer großen Anzahl an BrĂŒcken und den wunderschönen Landschaften, die sich unter ihnen ausbreiten. BrĂŒcken verbinden die Stadt auf den hohen Felsen; der Canyon fasziniert mit einem erstaunlichen Anblick.

Pitigliano, Italien

Die kleine Gemeinde Pitigliano liegt im SĂŒden der Toskana. Charakteristisch fĂŒr den Ort ist die Lage auf einem steilen Tu-Felsen. Tu ist ein Gestein, welches durch vulkanische Eruption entsteht.

San Marino

San Marino ist ein kleines unabhĂ€ngiges Land, umgeben von italienischem Territorium. Die Stadt, mit seiner mittelalterlichen Altstadt, liegt auf dem felsigen Titano-Berg. AuffĂ€llig sind außerdem die drei TĂŒrme auf dem BergrĂŒcken, die einst als Verteidigungssystem dienten.