Reisen
ab 239€ p.P.

Wochenende in Oslo ab 239€ p.P. mit zentralem 3* Hotel und Flügen ab Wien

Ein Deal von , 25. Jän. 2017 15.45 Uhr

Piraten! Wie wär's mit einem kleinen Wochenendtrip in Norwegens schöne Hauptstadt? An einigen Terminen im März, April und Mai gibt's Flüge zum guten Preis, dazu hab ich euch dann ein zentrales 3* Hotel rausgesucht. Beim Beispieltermin im April gibt's dann 4 Tage Städtetrip um nur 239€ p.P.! Oslo ist nicht gerade die Schnäppchenhauptstadt Europas, allerdings definitiv ein empfehlenswertes Ziel für einen Citytrip!

ab
239
p.P.

Wochenende in Oslo Im Zeitraum von: 1. Mär. 2017 - 31. Mai. 2017

Abflugsort
Wien
Ankunftsort
Oslo
  • Details

    Termine (Preise sind pro Person)

    Alle Flüge sind non-stop, allerdings erstmal nur mit Handgepäck. Aufgabegepäck könnt ihr euch gegen Aufpreis dazu buchen (auf der linken Seite in unserem Flugpreisvergleich).

    Beispieltermin 21. bis 24.04.

    Nur Handgepäck inklusive, ab 120€ p.P. inklusive 1 mal Aufgabegepäck.

    Wochenende in Oslo ab 239€ p.P. mit zentralem 3* Hotel und Flügen ab Wien - 6

    Gesamtpreis pro Doppelzimmer für den ganzen Aufenthalt:

    Wochenende in Oslo ab 239€ p.P. mit zentralem 3* Hotel und Flügen ab Wien - 4

Hotelinfos

Das 3* Park Inn by Radisson Oslo bekommt tolle Bewertungen der anderen Gäste, in unserem Preisvergleich die Note hervorragend bei 3 433 Bewertungen. Das kann sich echt sehen lassen!

Nur 3 Minuten sind es zu bis zur Karl Johans Gate, Oslos Shoppingmeile, nur 250m sind es bis zu Norwegens Parlament Stortinget. Kinder bis 13 Jahren reisen kostenlos mit, wenn sie im Bett der Eltern übernachten, für ein Zustellbett (wenn gewünscht oder bei älteren Kindern) zahlt ihr 400 Kronen / 45€ pro Nacht. Zustellbetten müsst ihr auf jeden Fall schon vor Anreise anfragen.

Temperatur

Wochenende in Oslo ab 239€ p.P. mit zentralem 3* Hotel und Flügen ab Wien - 2

gefunden bei klimatabelle.info

Was muss man gesehen haben?

Die Innenstadt wird euch mit ihrer lebhaften und zugleich entspannten Art begeistern. Macht es euch in einem der gemütlichen Cafés oder einer der trendigen Bars bequem und lasst die Atmosphäre auf euch wirken.

Besucht die Nationalgalerie, wo ihr in einem noch aus dem 19. Jahrhundert stammenden Gebäude auch Werke des bekannten Malers Edvard Munch bestaunen könnt. Die Fans der Königsfamilie sollten sich einen Besuch des Königlichen Schlosses nicht entgehen lassen; Geschichtsfans sei das Hjemmefrontmuseum empfohlen, das sich direkt außerhalb des Schlosses befindet und eine Ausstellung über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus beherbergt. Die Festung Akershus sollte genauso auf eurer Liste stehen wie das Wikingerschiffmuseum und der TusenFryd Vergnügungspark.

Vor allem (aber nicht nur) für die Instagramer unter euch: Den perfekten Selfie-Hintergrund findet ihr in einer der beiden Straßen Damstredet oder Telthusbakken (siehe Bild ganz unten), denn dort stehen noch heute hübsche Holzhäuser aus der Zeit Ende des 18. Jahrhunderts, die zum Großteil sogar noch bewohnt sind.

Auch nicht entgehen lassen solltet ihr euch einen Ausflug zum Oslofjord. Dort könnt ihr zum Beispiel eine kleine Bootstour unternehmen und die wunderschöne Aussicht genießen. Was sich auch noch lohnt: Stattet der Insel Hovedøya einen Besuch ab, wo euch neben einem Naturschutzgebiet auch viele Sehenswürdigkeiten sowie ein schöner Strand erwarten.

Auf der Norwegen-Infopage trolljenta bin ich auf viele tolle Oslo-Tipps und weiterführende Links gestoßen, da solltet ihr also unbedingt einen Blick drauf werfen, bevor ihr euren Städtetrip startet.

Kostenlose Attraktionen

  • Botanischer Garten
  • Oslo City Museum
  • Opernhaus
  • Film Museum
  • Nationalgalerie (gratis an Sonntagen)

Gut zu wissen

Zwar schon ein paar Tage alt, nämlich von 2006, aber immer noch gültig: einer Studie der britischen Zeitschrift "Economist" nach ist Oslo einfach mal die teuerste Stadt der Welt. So zahlt man dann auch mal gerne 7€ für einen halben Liter Bier in der Kneipe. Klar, im Supermarkt wird's billiger, aber: Alkohol wird nur bis 20 Uhr verkauft! Und: auf öffentlichen Plätzen darf nicht getrunken werden.

Auch ein Restaurantbesuch in der norwegischen Hauptstadt schlägt ordentlich zu Buche, vor allem natürlich in den Gegenden, in denen viele Touristen rumlaufen. Beim Spiegel hab ich zwei super Tipps für Piraten gefunden: Im Stadtteil Grønland gibt's noch Preise, die einen nicht zum Weinen bringen und, jetzt wird's kurios, für das Osloer Rathaus gilt das gleiche. Eine Stunde am Tag steht die Kantine auch externen Gästen (also euch) offen und begeistert mit wechselnden Gerichten zum kleinen Preis von nur 35 Kronen, das sind etwa 4 Euro.

Souvenirs

Silber-, Zinn-, Keramik- und Glaswaren sind eine große Nummer in Norwegen und eignen sich hervorragend als Mitbringsel. Achtet auf Husfliden-Läden, dort habt ihr eine große Auswahl an einheimischem Kunstgewerbe. Toll auch die fröhlich-bunten Holzfiguren, z.B. in Form eines Wikingerschiffs. Mehr zum Thema Souvenirs (und auch noch zum Essen) findet ihr bei norwayprotravel oder auch bei visitoslo.

Wochenende in Oslo ab 239€ p.P. mit zentralem 3* Hotel und Flügen ab Wien

Wochenende in Oslo ab 239€ p.P. mit zentralem 3* Hotel und Flügen ab Wien