Auf zu neuen Ufern: 7 Tage Naxos ab 405€ mit Frühstück, Flügen & Transfer

Ein Deal von , 12. Apr. 2019 9.58 Uhr

Kalimera Piraten! Ihr habt keine Lust auf die traditionellen griechischen Destinationen wie Korfu, Rhodos, Santorin, Kreta & Co? Dann gönnt euch doch eine Auszeit auf der Kykladen-Perle Naxos, nur wenige Kilometer von Santorin entfernt.

1. Mai. 2019 - 30. Sep. 2019
Aufgabegepäck inbegriffen
Wien
Frühstück
Austrian Airlines
89% Weiterempfehlung
Eur Hotel

Wir haben für euch das Hotel "Naxos Palace" ausgewählt, welches wir bereits selbst getestet haben. Zum Strand sind´s etwa 10-15 Minuten Fussweg, also ganz in Ordnung. Im Hotel selbst habt ihr natürlich Wlan zur Verfügung, im Hotel wartet auch eine kleine aber feine Poolbar auf euch.

Da der Flughafen auf Naxos zu klein für größere Flugzeuge ist, landet ihr auf Santorin. Falls ihr spät landet bzw. früh zurück fliegt, kann es sein dass ihr eine Zwischenübernachtung auf Santorin habt, welche i.d.R. von der Reiseleitung vor Ort bereits für euch organisiert wurde.

Um die Insel zu erkunden solltet ihr euch unbedingt einen Mietwagen nehmen, so seid ihr ungebunden und könnt euch die Zeit so einteilen, wie ihr wollt. Falls ihr diesen nicht erst vor Ort dazubuchen wollt findet ihr günstige Angebote wie immer in unserem Mietwagen-Preisvergleich.

Impressionen

Redaktionstipps:

Achtet stets darauf genug Sprit im Tank zu haben, es gibt zwar mehrere Tankstellen, meistens haben diese jedoch nur begrenzte Öffnungszeiten bzw. nachmittags einige Stunden geschlossen.

In Moutsouna findet ihr direkt im Hafen bzw. am Strand das Restaurant "To Dichty", zu Deutsch das Netz. Ihr könnt direkt am Strand das herrliche Essen geniessen. Ganz besonders empfiehlt sich hier die "Sea Plate", welche eine Variation aus den besten Köstlichkeiten des Meeres beinhaltet.

Panermos, ganz im Südosten der Insel hat einen wunderschönen Palmenstrand, dort kommt Karibik-Feeling hoch.

Allein die Anreise nach Kalantos, ganz im Süden der Insel ist ein besonderes Erlebnis, und wird euch bestimmt einige Lacher kosten. Auf der Straße könnt ihr die übermalte und die richtige Bodenmarkierung, der erste Markierversuch wurde nämlich mit zu viel Ouzo gestartet, weshalb die Linie mal mehr nach rechts, mal mehr nach links ausschwenkt. Falls ihr dann endlich angekommen seid, erwartet euch ein wahnisnnig langer und leerer Strand. Geniesst in der Taverne die sich auf einer Anhöhe etwa 400m entfernt befindet einen Freddoccino und bewundert die schöne Aussicht. Lasst euch jedoch nicht von den hunderten Schafen stören, die gelegentlich vorbeilaufen, welche man jedoch bereits von weitem hören kann.

In Chalki, im Herzen der Insel, empfiehlt sich die Besichtigung einer der Kitron-Destillerien. Meist bekommt ihr vor Ort auch noch eine gratis Verkostung. Kitron ist ein spezieller Brand, welcher aus den Blättern eines besonderen Zitronenbaums hergestellt wird. Diese Spirituose gibt es nur auf Naxos. Nur wenige Meter entfernt befindet sich "Giannis Taverne". Dort könnt ihr langsam gegrillten Fleisch unter schattenspendenden Weinreben geniessen.

Weiters eignet sich die Insel bestens zum Windsurfen, es wird also für jeden was geboten.