Sonstiges

Halloween-Special: gruselige Reiseziele, die euch das Blut in den Adern gefrieren lassen

Ein Deal von , 1. Sep. 2016 13.24 Uhr

Liebe Urlaubspiraten,

Halloween naht! Im Ernst!! Es ist nicht mehr lange! Habt ihr schon Pläne?? Falls nicht, dann macht euch auf zu diesen gruseligen Orten - Gänsehaut und Grusel garantiert...

Inhalt



Ein Graf mit Biss und Vorliebe für Holzpfähle

Wusstet ihr, dass der allgemeinhin als untot bekannte Graf Dracula eine lebende Vorlage gehabt haben soll? Nämlich Vlad III, Prinz der Wallachai aus dem Hause Drăculești (!!). Dieser lebte im 15. Jahrhundert und hatte sich durch seine bevorzugte Foltermethode einen unschönen Beinamen verdient: er war auch als Vlad der Pfähler bekannt... Sicherlich holte Bram Stoker sich hier die ein oder andere Inspiration für sein Werk und man weiß kaum, was hier gruseliger ist: dass Dracula durchaus echt war, oder wie sich eben dieser "echte" seiner Feinde entledigte...

Bran Castle, Draculas Schloss, findet ihr im rumänischen Transsilvanien. Nur 6€ kostet der Eintritt zu diesem Schloss mit seiner schaurigen Geschichte. Die ÖBB fährt euch schon ab 39€ pro Strecke bis nach Bukarest; von dort aus braucht ihr noch ein Zusatzticket bis nach Brasov. Das gibt es leider nicht online, ist aber auch über die ÖBB zu kriegen. Die nächsten Flughäfen sind Sibiu (ab München schon um 119€ hin & zurück) und Bukarest (ab Wien schon um 93€ hin & zurück) oder Tirgu Mures (ab Budapest um 105€ hin & zurück). Mit unserem Flugpreisvergleich findet ihr alle Abflughäfen und die jeweils besten Termine.

Deals für Transsilvanien

In Schottland geht man zum Gruseln in den Keller

In der schottischen Hauptstadt müsst ihr unter die Erde, um euch so richtig zu gruseln. Im Mary King's Close taucht ihr hinab unter die Royal Mile - und dort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, denn ihr wandert durch die Originalstraßen des 17. Jahrhunderts. Einst bildeten sie das Herz Edinburghs, doch heute liegen sie weit unter den normalen Straßenzügen und haben einiges an grauenhaften Geschichten parat. Von Pestopfern und Mördern hört man, und ein kleines Geistermädchen muss mit mitgebrachten Spielsachen besänftigt werden, sonst .... So weit entfernt vom Tageslicht wird es euch eiskalt den Rücken runterlaufen, das kann ich euch versichern!

Etwa 17€ kostet der Eintritt. Mit einem (kostümierten^^) Tourguide geht es dann ab unter die Straßen der Stadt. Es empfiehlt sich, die Tickets vorher online zu reservieren, denn das Mary King's Close ist immer gut besucht. Mit ryanair zahlt ihr ab Bratislava um 74€ für den Hin- und Rückflug, ab München fliegt ihr schon um 93€ hin & zurück. Alle Abflughäfen und Termine gibt es in unserem Flugpreisvergleich.

Deals für Schottland

Unter der Erde geht's in Paris erst richtig los...

Wusstet ihr, dass die Stadt der Liebe auch eine dunkle Seite hat? Genauer gesagt: eine dunkle Unterseite! Denn auch in Paris geht es wieder hinab unter die Straßen, wo ihr die ehemaligen, unterirdischen Steinbrüche findet. Heute sind sie als die Katakomben von Paris bekannt. Nach dem viele Pariser Pfarrfriedhöfe im 18. Jahrhundert ihre Tore schließen mussten, wurden die Katakomben als Beinhaus benutzt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts befanden sich die Gebeine von etwa 6 Millionen (!!) Parisern dort unten... da bleibt auch heute noch Gänsehaut nicht aus. 10€ kostet euch eine Führung durch diesen gruseligen Ort unter der Erde, aber es gibt viele Rabatte (z.B. sind alle unter 18 kostenlos, alle bis 26 zahlen nur 8€, Großfamilien bekommen auch Prozente, usw...)

Mit den ÖBB könnt ihr mit dem Nachtreisezug nach Paris fahren (Strecke: Wien-Linz-Salzburg-München-Paris). Oder ihr nehmt den Flieger: ab Wien gibt es die Hin- & Rückflüge schon um 64€ retour.

Deals für Paris

Die Wahnsinnigen gehen, die Künstler kommen - die Geister bleiben....

Um bei den Hauptstädten zu bleiben: Deutschland ist auch nicht ohne seine haarsträubenden Geistergeschichten. In Berlin findet ihr das Künstlerhaus Bethanien. Doch nicht immer haben pinselschwingende Kunstschaffende und wortakrobatische Schreiberlinge hier ihre Werke kreiert; ursprünglich befand sich hier mal eine Klinik für sozial Bedürftige und geistig Kranke. In den Gebäuden am Mariannenplatz herrschten Ende des 19. Jahrhunderts furchtbare hygienische Zustände und vor allem zu Kriegszeiten oftmals auch ein akuter Ärztemangel. Wenig überraschend also, dass die Sterberate sehr hoch war. Und so wird heut wohl nicht ganz zu unrecht gemunkelt, dass manch einer in diesen Mauern zwar seinen letzten Atemzug tat, den Ort jedoch dann nicht verlassen wollte - oder konnte...

Nach Berlin kommt ihr zum Beispiel mit den ÖBB um 29€ pro Strecke mit dem Nachtzug, wobei der Preis für einen SITZ-Platz gilt. Ein Upgrade auf Schlafplatz ist gegen Aufpreis möglich. Fliegen könnt ihr z.B. ab Bratislava um 27€ retour, ab Wien um 60€ retour. Ab München gibt's auch verschiedenen Bus-Optionen, die euch für kleines Geld in die deutsche Hauptstadt bringen.

Deals für Berlin

Ein linkes Bein, ein rechter Arm, ein Tropfen Jungfrauenblut - fertig ist das DIY Monster

Bleiben wir doch noch ein bisschen im Nachbarland. In Mühltal in Hessen steht eine Burg, die weniger durch ihre eigene Geschichte, als vielmehr durch eine über sie verfassten Roman Weltruhm erlangte. Denn wer kennt nicht Mary Shelley's Frankenstein, das aus Leichenteilen nach dem Do-it-Yourself zusammengebastelte Monster? Der Alchimist, Theologe und Arzt Johann Konrad Dippel von Frankenstein habe, so besagten örtliche Schauermärchen, aus Leichen, Jungfrauenblut und mit einer Prise Schwarze Magie "neue Menschen" erschaffen. Die Gebrüder Grimm wurden beim Märchensammeln auf diese Geschichte aufmerksam, übersetzten sie ins Englische und sandten sie an die spätere Stiefmutter von Mary Shelley...

An normalen Tagen sind die Burgführungen kostenlos; zu Halloween gibt es aber auf der Burg Frankenstein besonders gruselige Events und ihr seid mit etwa 27€ dabei. Alle Infos dazu findet ihr hier. Von München aus sind es nur etwa 3,5 Stunden Fahrt mit dem Auto (bei Bedarf gibt es hier gute Mietwagenangebote). Natürlich könnt ihr auch mit den ÖBB fahren.

Wie dekorieren wir unsere Kirche? RICHTIG - mit Knochen...

In Tschechien findet sich eine Kirche der ganz besonderen Art... Nur eine Autostunde von Prag entfernt findet ihr die Stadt Kutná Hora (Kuttenberg), die neben der Ende der 90er zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Altstadt noch eine ganz besonders düstere Sehenswürdigkeit zu bieten hat. Als im 19. Jahrhundert die Fürstenfamilie Schwarzenberg das ehemalige Klostergelände samt Kapelle kaufte, stand sie urplötzlich vor einer ungewöhnlichen Frage: was machen wir mit den 40.000 Skeletten von Pestofpern oder Gefallenen der Hussitenkriege, die feinsäuberlich zu Pyramiden im einstigen Gotteshaus aufgestapelt waren? Man überlegte eine Weile hin und her und kam dann auf folgende Idee: der angesehene Holzschnitzer und Schreiner František Rint sollte den Innenraum neu dekorieren - und dafür die Schädel und Knochen nutzen...So entstand das heute sehr einmalige und durchaus auch makabere Interieur, das einem wohl mehr als nur einen Schauer über den Rücken laufen lässt...

Von Prag aus ein absolut lohnender Tagesausflug; den passenden Mietwagen dafür findet ihr hier. In die Goldene Stadt kommt ihr zum Beispiel mit der ÖBB SparSchien-Tschechien, wo ihr ab Wien und Linz nur 29€, aber Salzburg, Graz und Villach nur 39€ pro Strecke zahlt. Kinder bis 15 Jahre fahren gratis, wenn sie ihre Eltern oder Großeltern begleiten.

Deals für Prag

Zur Geisterstunde...geht's nach Klagenfurt!

Das Schlosshotel St. Georgen etwas außerhalb Klagenfurts hat eine bewegende Geschichte. Alles begann vor 13 Jahren - und seit dem häufen sich eigenartige Begebenheiten.

In der Schlosskapelle machte man bei Umbauarbeiten einen Leichenfund und wenig später stelle sich heraus, dass es sich um die Überreste des Ordensritters Otto von Leitgeb handelte, der vor über 300 Jahren lebte. Er war bekannt für seine Alkoholexzesse und sein, sagen wir mal, recht lockeres Liebesleben. Das ging so lange, bis er schlussendlich aus dem Schloss verbannt wurde.

Seit man durch Zufall auf seine sterblichen Überreste gestoßen ist, berichten Gäste von eigenartigen Geräuschen. Manchmal sei sogar ein Pfeifen zu hören und nicht selten wird von einem unerklärlichen Gefühl, beobachtet zu werden, berichtet. Diese Geschehnisse häuften sich insbesondere im Zimmer 35 des Schlosshotels, viele wollen hier sogar einen Geist gesehen haben...

Pro Zimmer und Nacht zahlt ihr über Halloween 117€, also gerade mal 59€ pro Person. Schaut einfach mal in unserem Hotelpreisvergleich vorbei.


Keinen Deal mehr verpassen!

Zum Newsletter oder beim WhatsApp Alarm anmelden oder App runterladen und auf Smartphone oder Tablet installieren, auf Wunsch Reisealarm einrichten und immer als einer der ersten über die besten Angebote Bescheid wissen. Die App gibt’s kostenlos im Apple App Store, im Google Play Store oder bei Amazon. Alle Infos zu unserer tollen App mit dem praktischen Reisealarm gibt’s im passenden Infoartikel: HIER KLICKEN!.

Halloween-Special: gruselige Reiseziele, die euch das Blut in den Adern gefrieren lassen  - 4
Halloween-Special: gruselige Reiseziele, die euch das Blut in den Adern gefrieren lassen  - 2
Halloween-Special: gruselige Reiseziele, die euch das Blut in den Adern gefrieren lassen


Halloween-Special: gruselige Reiseziele, die euch das Blut in den Adern gefrieren lassen