Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt

Ein Deal von , 7. Nov. 2018 7.31 Uhr

Andere Länder, andere Sitten!

Dass man in den USA erst mit 21 Alkohol trinken darf und in Marokko nicht nackt am Strand herumlaufen sollte wisst ihr wahrscheinlich schon.Wir haben hier jedoch ein paar richtig skurrile Gesetze aus aller Welt gesammelt, die ihr garantiert noch nicht kennt!


1. Dänemark: Keine hässlichen Babynamen

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 28


Manche Eltern sind ja gerne kreativ und möchten ihren Nachwuchs am liebsten Luke Skywalker, Gin Tonic oder Schakkeline-Schantalle-Shakira nennen.

Die dänischen Behörden konnten dies nicht länger tolerieren und haben eine Liste mit staatlich anerkannten Namen erstellt. Auf dieser offiziellen Liste können die Eltern zwischen etwa 20000 Babynamen wählen. Falls ihnen nichts zusagt, können sie auch einen Antrag stellen und einen anderen Namen staatlich genehmigen lassen.


2. Birmingham, UK: Kirchensex bitte nur tagsüber!

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 26

Nach Sonnenuntergang ist es in Birmingham nicht gestattet, auf einer Treppe vor dem Eingang einer Kirche Sex zu haben.

So explizit steht es in einem sehr alten Gesetz.

Was eigentlich heißen sollte, dass ihr euch vor Sonnenuntergang ruhig austoben könnt. Und wenn der Kircheneingang gar keine Treppe hat, seid ihr sowieso auf der sicheren Seite.


3. Singapur: Kauen verboten

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 24

Das Essen darf noch gekaut werden, aber das war’s auch. Der Besitz, Konsum oder Vertrieb von Kaugummis ist in Singapur streng verboten und wird mit Geldstrafen geahndet. Das Gesetz wurde 1992 eingeführt, um Kosten für die Säuberung von Straßen und öffentlichen Verkehrsmitteln zu senken.

Der Gedanke dahinter: Wenn die Leute nicht in der Lage sind, ihren Kaugummi vernünftig zu entsorgen, dürfen sie einfach gar keinen Kaugummi mehr kauen.


4. Japan: Strafen für Dicke

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 22

Übergewicht ist bekanntlich ungesund. Aber deshalb gleich ein Gesetz dagegen? Japan hat das tatsächlich knallhart durchgezogen.

Seit der Verabschiedung des Metabo-Gesetzes im Jahr 2008 sind Firmen dazu verpflichtet, bei ihren Mitarbeitern über 40 den Bauchumfang zu messen. Wenn dieser die staatlich festgelegte Maße überschreitet, muss Diät gemacht werden.

Auf Sumoringer kommen harte Zeiten zu.


5. Frankreich: Pack nur die engste Badehose ein

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 20

In Frankreich will man sehen, was du hast!

Das relativ neue Burkini-Verbot sorgte neulich für internationale Schlagzeilen, aber das ist nur der Gipfel des voyeuristischen Eisbergs. Es gibt seit langer Zeit etablierte Gesetze, die auch Männern vorschreiben, viel von ihrem Körper zu präsentieren. Lockere Badehosen sind nämlich in öffentlichen Freibädern verboten.

Hautenge Shorts müssen es sein.

Weshalb das Ganze?

Wollte jemand, dass auch die Frauen was zu gucken haben?

Nein, es stecken hygienische Gründe dahinter. Man will vermeiden, dass Shorts, die auch im Alltag getragen werden, Schmutzpartikel in den Pool bringen.


6. Schottland: Don’t drink and drive ride a cow

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 18

Betrunken Auto fahren ist gefährlich.

Betrunken eine Kuh reiten ist noch mal eine ganz andere Nummer.

Wenn auch noch die Kuh betrunken ist, ist der Totalschaden schon vorprogrammiert.

Wie man die Schotten kennt, haben sie das wahrscheinlich auf die harte Tour herausgefunden. Daher gibt es jetzt ein Gesetz, das Betrunkenen das Reiten von Kühen untersagt.


7. Oklahoma, US: „Johnny, weck schnell den Esel in der Wanne, die Polizei ist da!“

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 16

Im US-Bundesstaat Oklahoma ist es verboten, nach 19 Uhr einen schlafenden Esel in der Badewanne zu haben.

Bitte was?

Ja, ihr habt richtig gehört.

Solange der Esel wach ist oder tagsüber bei einem heißen Schaumbad einschläft, ist aber alles ok. Woher dieses Gesetz kommt? Gerüchten zufolge ist vor etwa 100 Jahren ein schlafender Esel in einer Badewanne in einer Flut in die Strömung eines Flusses geraten, sodass eine umfangreiche Rettungsaktion nötig war. Das kann man sich nicht ausdenken!


8. Australien: Brüste weg vom Bier!

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 14

Wenn du deine leeren Bierdosen am liebsten zwischen den Brüsten zerquetschst, solltest du dich in Australien ein wenig zurückhalten.

Dafür musste eine Barkeeperin im Jahr 2007 eine saftige Geldstrafe zahlen. Was nun, wenn du extra noch mal trainiert hast und die Australier mit deinen Bierquetschtechniken beeindrucken wolltest? Pssst, einige Leute munkeln, dass die Geldstrafe für das Entblößen der Brüste und nicht für das Zerquetschen der Bierdosen verhängt wurde. Also auf eigenes Risiko weiterquetschen!


9. China: Familienfeier oder Geldstrafe

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 12

Manche Leute verstehen sich nicht mit ihren Eltern. Dann zieht man eben früh aus und schaut nur alle 5 Jahre zu Weihnachten einmal vorbei.

Nicht so in China!

Ob man seine Eltern liebhat oder nicht, man muss sie regelmäßig besuchen. So wurde es in einem Gesetz von 2013 festgehalten. Es ist zwar nicht festgelegt, wie häufig ein Besuch stattfinden muss, aber wenn die Eltern einen verklagen möchten, können sie dies jetzt tun.


10. Florida, US: Bei sexy Stachelschweinen stark bleiben

Die 10 absurdesten Gesetze auf der Welt - 10

Wer kennt das nicht? Man schlendert gemütlich umher und auf einmal sieht man ein verführerisch aussehendes Stachelschwein.

Anscheinend scheint das in Florida ein echtes Problem zu sein, denn es existiert ein Gesetz, das Sex mit Stachelschweinen explizit verbietet.

Der Legende zufolge gab es in der Tat einen Vorfall mit zwei russischen Touristen und einem Stachelschwein, aus dem der Bedarf für dieses Gesetz entstand.



Jetzt wisst ihr genau, welche Gesetze ihr im Ausland beachten müsst! Dann bucht doch gleich euren nächsten Urlaub!

Suchen & Buchen