Alle Infos zu ERROR FARES - was, wann, wie, wo, warum?!

Ein Deal von: , 1. Jun. 2017, 11.28 Uhr

Ihr lieben Piraten, Error Fares gibt es immer mal wieder, aber aus gegebenem Anlass (nämlich einer unverhältnismäßigen Masse an eben solchen Preisfehlern in den letzten Wochen) müssen wir uns mal näher mit dem Thema beschäftigen.


Die goldenen Regeln

  • Nicht zu lange zögern - möglichst schnell buchen
  • Nicht bei der Airline bzw. beim Anbieter anrufen
  • Mit Kreditkarte bezahlen
  • Abwarten mit weiteren Buchungen (Hotels, Mietwagen)

Was ist so ein Error Fare überhaupt? Wie entsteht er, wie kann man ihn buchen? Wo ist der Haken? Und was gibt es sonst noch zu beachten? Alle Antworten auf alle Fragen die überhaupt jemals zu diesem Thema aufkommen können, gibt es hier - und zwar in 3...2...1...

Inhalt



1. Was ist ein Error Fare?

Wörtlich übersetzt heißt das Preisfehler, und genau darum handelt es sich auch, nämlich ganz konkret einen fehlerhaften Preis für Flugtickets. Da hat dann jemand gepennt und z.B. eine 0 vergessen oder Business Class Plätze mit Economy Tarifen eingebucht. Oder es ist ein technischer Fehler, irgendwo hakt es im System und dann regnet es kleine Preise.

2. Wo ist der Haken?

Schnell sein ist gefragt. Normalerweise ist nach einer Stunde der Spaß schon wieder vorbei, manchmal hat man Glück und es fällt nicht so schnell auf. Das gilt vor allem für Error Fares, die wir abends oder am Wochenende finden. Es kann sein, dass die Tickets wieder storniert werden, ihr müsst an die ganze Sache also mit einer entspannten Einstellung rangehen. Wenn's klappt, dann habt ihr gewonnen, wenn nicht, dann habt ihr nichts verloren ;) Und natürlich gibt es diese fehlerhaften Tarife höchstwahrscheinlich nicht für euren Wunschabflughafen samt favorisiertem Reisetermin. Ihr müsst da dann einfach nehmen, was ihr kriegen könnt. Unter Umständen sind auch die Flugzeiten, nun, sagen wir: nicht ganz optimal. 26 Stunden nach New York? Ja, doof. Aber für 85€ inkl. Rückflug? Schon nicht mehr so doof ^^ Wo gehobelt wird, fallen Späne und bei solchen Geschichten muss man Abstriche machen.

Error Fare Tickets

3. Was gibt es bei der Buchung zu beachten?

NICHT, niemals, unter gar keinen Umständen bei der Airline oder beim Anbieter anrufen. NIEMALS!!

Warum? Nun, die merken das eh schon früh genug, dass da plötzlich 5000 statt normaler 5 Leute Freitag Abend einen Flug von Oslo nach New York buchen. Und dann werden die natürlich stutzig, gucken nach und zack! Ende im Gelände.

Außerdem: zahlt mit Kreditkarte! Erhöht die Chancen, dass die Tickets honoriert werden, um etwa 97,34%. Und nein, ich habe keine Statistiken, um diese Zahl zu belegen, die hab ich mir ausgedacht :D aber ihr wisst, was ich meine. In der Regel werden nämlich Tickets, die mit Kreditkarte bezahlt werden, schneller ausgestellt.

Wartet mit weiteren Buchungen (also Unterkunft, Touren, Visaanträgen, ...) unbedingt mindestens, bis ihr euer eTicket in virtuellen Händen haltet. Wenn ihr könnt und eure geplante Reise noch einige Monate in der Zukunft liegt, dann wartet mal sicherheitshalber noch ein oder zwei Wochen, bevor ihr weiter plant und bucht. Dann seid ihr auf der sicheren Seite.

4. Wie kann man Error Fares finden?

Am einfachsten über uns. Denn es gibt keinen "mach xyz dann hast du einen Error Fare" Weg. Die Antwort heißt eigentlich: ihr müsst immer überall sein, damit ihr nichts verpasst. Da das aber natürlich keiner schafft, machen wir das für euch. Sobald es irgendwo Error Fare Flüge gibt, dann gibt es bei uns den Post dazu. Wir tippen so schnell wir können, und updaten dann im weiteren Verlauf mehrfach. Also unbedingt mal zwischendurch die Seite aktualisieren ;) Und checkt auch die Kommentare der Anderen unter dem jeweiligen Artikel, da gibt's dann sicherlich auch noch weitere Hinweise, z.B. ob die eTickets bereits ausgestellt wurden, usw.

Weiter unten hier in diesem Artikel findet ihr Tipps, wie ihr keinen Error Fare mehr verpasst.

5. FAQs

  • Gibt's das auch von (hier Flughafen einfügen)?

Kann sein. Wenn wir einen Error Fare finden, dann postet wir den natürlich so schnell wie möglich. Und dann wird laufend aktualisiert. Also lautet die eine Hälfte der Antwort: probiert mal aus, ob's geht! Falls ja: bitte Bescheid sagen, dann haben wir wieder was zum Updaten ;)

Teil zwei der Antwort: Da solche Preisfehler natürlich nicht geplant sind, muss man nehmen was man kriegen kann. Auch wenn das bedeutet, dass man in Wien wohnt, aber ab Paris fliegt. Denn: selbst inklusive der Zubringerflüge (also den Tickets, die ihr euch dann zum Abflughafen des Error Fares dazubuchen müsst) habt ihr richtig Geld gespart. 50% weniger als Normalpreis sind fast schon das Mindeste!!

  • Gibt's das auch im (hier Monat einfügen)?

Hier gilt das gleiche wie für die Abflughäfen: man muss nehmen was man kriegen kann. Da die Uhr bei solchen Preisfehlern tickt (schließlich wollen wir alle unser Ticket in der Tasche haben, bevor der Error Fare auffällt), haben wir nicht die Zeit, die Artikel so ausführlich wie im Normalfall aufzubauen. Heißt: wir können euch oft erstmal nur einen groben Reisezeitraum nennen, z.B. "Buchbar von März bis November". Wenn möglich, dann updaten wir den Artikel mit genauen Daten. Aber auch hier gilt: Das sind nur Beispiele, es gibt in den allermeisten Fällen noch viel mehr. Einfach den Zeitraum ausprobieren, der euch am besten passt. Kleiner Tipp noch: Nutzt die +/- 3 Tage Suche in unserem Flugpreisvergleich, dann findet ihr schnell die passenden Daten.

  • Warum schickt ihr mich vom österreichischen Blog zu euren italienischen, spanischen, französischen, ... Kollegen?

Immer, aber vor allem bei so einem Error Fare, tauschen wir uns länderunabhängig über die besten Deals, Termine, Routen, ... aus. Wenn es jetzt also z.B. bei unseren britischen Kollegen einen besseren Preis gibt als bei uns direkt, dann weisen wir euch darauf hin. Manchmal ist es tatsächlich auch so, dass es den fehlerhaften Preis über unser Vergleichsportal schlichtweg nicht gibt (jedes Land hat z.T. andere Anbieter). Und auch dann schicken wir euch zu den lieben Kollegen. Da seid ihr aber in genauso guten Händen wie hier bei uns ;) Und ich weiß, Google Translate ist wirklich nicht so das Beste, was der Mensch je erfunden hat, und manchmal kommen bei den Übersetzungen wirklich die beklopptesten Sachen raus. Aber dieser Mehraufwand ist doch wahrlich vertretbar, wenn man dafür zum Piratenpreis durch die Welt fliegen kann, oder?

  • Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Tickets honoriert werden?

Hoch. Zumindest, wenn es sich um Tickets der Economy Class handelt. Wenn möglich, dann wählt als Buchungsseite direkt die Airline aus, dann habt ihr in der Regel die besten Chancen. Wer schnell genug ist und bucht, bevor der Fehler auffällt, hat eine 99,99% Chance, dass die Flüge auch wirklich zu dem Preis durchgehen. Es kann sein, dass zum Ende hin der Preis zwar noch angezeigt wird, aber im System bereits Vorkehrungen getroffen wurden, den Error Fare zu beheben. Dann habt ihr leider Pech gehabt, das ist die harte Wahrheit. Innerhalb kürzester Zeit (je nach Anbieter) bekommt ihr in dem Fall eine Stornomail, die so sinngemäß besagt, dass die Tickets zu dem Preis nicht verkauft werden können und eure Buchung storniert wird. Manchmal gibt es die Option, die Tickets zum richtigen Preis erneut zu buchen, aber das würde ich an eurer Stelle nicht machen. Für den Normalpreis (bzw. unsere Piratenversion davon) gibt es mit Sicherheit bessere Angebote.

Nicht mehr so hoch sind die Chancen, wenn der Preisfehler für die Business oder sogar die First Class eingetreten ist. Liegt ganz einfach daran, dass der finanzielle Verlust in so einem Fall der Airline RICHTIG weh tut und man da nicht mehr so Bock auf Kulanz hat. Nachvollziehbar, muss ich sagen. Wir wollen die ja nicht in die Insolvenz treiben, sondern nur mal ein paar Extras abgreifen ^^ Aber: es gibt Hoffnung!! Es gab schon honorierte Error Fare Tickets für die First und die Business Class! Also: probiert einfach euer Glück, man weiß ja nie...

  • Was passiert, wenn die Tickets storniert werden? Wie krieg ich mein Geld wieder?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder, die Tickets werden bereits storniert, noch bevor überhaupt etwas abgebucht wurde. Dann top, Versuch war's wert, nichts gewonnen, nichts verloren. Dann kann es auch sein, dass erst nach ein paar Tagen storniert wird; diese Version ist aber seltener. In so einem Fall wird das Geld, sofern es denn schon abgebucht wurde, wieder auf euer Konto zurück transferiert. Damit es da zu keinem unnötigen Aufwand für euch kommt, solltet ihr (wenn möglich) als Buchungsseite die Airline oder einen positiv bewerteten Anbietern auswählen. Wir schreiben euch eine Empfehlung dazu, die teils auf persönlichen Erfahrungen, teils auf guten Bewertungen beruht.

Falls sich der Anbieter wider erwarten gegen die Rückzahlung wehrt bzw. nicht durchführt, könnt ihr euch über die Kreditkartenfirma das Geld zurückbuchen lassen.

6. Beispiele für Error Fares

Natürlich sind die jetzt schon alle nicht mehr buchbar, aber damit ihr mal sehr, was euch da so erwartet:

Das sind nur einige Beispiele, weitere findet ihr über den Tag "Error Fare" auf unserem Blog.

7. Wie stell ich sicher, dass ich keinen Error Fare mehr verpasse?

App runterladen!! So habt ihr uns immer dabei und verpasst nichts mehr!! In unserem Artikel über die Apps (gibt's für Android, Apple-Freude und bei Amazon, natürlich überall kostenlos) erfahrt ihr alles, was es so zu wissen gibt!

Urlaubspiraten.at App Apple StoreUrlaubspiraten.at App Google PlayUrlaubspiraten.at App Amazon

  • Zur Flaschenpost (unserem Newsletter) anmelden. Lohnt sich für das Thema Error Fare für allem für all jene, die ihre Mails per Handy abrufen und lesen.

  • Urlaubspiraten Newsletter
  • Liked uns bei Facebook, und zwar Urlaubspiraten.at oder unsere Flugseite Flightdeals oder beide :D
  • meldet euch für den Urlaubspiraten.DE WhatsApp Newsletter an ;)

  • Whats app Newsletter Urlaubspiraten


    7 Kommentare
    Älteste Neueste
    Lachriz
    19. Jul. 2017, 16.20 Uhr

    hallo Urlaubspiraten,

    Ich hab auch eine Frage zum error fare. Was macht man, wenn man einen Flug gebucht hat und auch die Bestätigung bekommen hat, aber anschließend die airline eine über eine Flugänderung informiert, die dann nicht mehr alle Flugsequenzen beinhaltet. Konkret statt Abflug von Brüssel jetzt als erste Flugsequenz Abflug von Addis Abeba.

    Clemens0815
    19. Jul. 2017, 18.10 Uhr

    Ahoi! Noch einmal zum Verständnis bitte: Du hattest ursprünglich eine Flugkombination Brüssel - Addis Abeba - XYZ gebucht (?) Nun wurde der Flug geändert und das erste leg (Teilstrecke nach Addis Abeba) soll komplett/ersatzlos wegfallen?

    AndreasW
    2. Nov. 2016, 11.50 Uhr

    Hallo liebe Urlaubspiraten,

    ich hatte Glück und konnte vor vier Wochen eine Errorfare nach CostaRica buchen (Juhuu!). Eine Frage dazu: Der Hinflug geht von Amsterdam --> Frankfurt-->Kanada-->San Jose mit Air Canada.

    Ich würde (verständlicherweise) den Hinflug gerne ab Frankfurt antreten. Ist das möglich? Kann ich hierfür die Fluglinie anschreiben/anrufen um nachzufragen ob das möglich ist? Meine Etickets habe ich ja schon und die ErrorFare ist wochenlang auch schon rum.

    Viele Grüße

    Andreas

    Herr-Woess
    2. Nov. 2016, 12.20 Uhr

    Ahoi Andreas,

    leider nein, du musst den Flug ab Amsterdam antreten, ansonsten würde das ganze Ticket verfallen. Und die Airline würde auch bei einer netten Email bei dem Preis kein Verständnis zeigen. Auch bei offizieller Umbuchung über die Airline müsstest du den vollen Aufpreis (Differenz vom Ticketpreis) draufzahlen. Dann wärst du auch beim Normalpreis.

    Sharline
    14. Sep. 2016, 20.20 Uhr

    Liebe Urlaubspiraten,


    vielen Dank für diese Infos. Ich bin trotzdem noch etwas unsicher. Wir haben mit 4 Personen die Error Fare Flüge von München nach Auckland für 500€ hin und rück gebucht. Allerdings hattet ihr zu dem Zeitpunkt, als wir uns dazu entschlossen hatten, bereits gepostet, dass das Angebot abgelaufen ist und auf der Airline Seite war der Fehler auch behoben. Aber auf einigen Flugportalen gab es noch diesen günstigen Preis. Wir haben dann bei Bravofly gebucht und uns das so erklärt, dass denen wahrscheinlich immer automatisch bestimmte Kontingente zugewiesen werden und die noch nicht aufgebraucht waren. Die Buchung liegt jetzt schon einige Wochen zurück und wir haben noch keine Stornierung erhalten. Die Reise ist Ende März. Wie ist eure Einschätzung dazu? Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das noch storniert wird?


    Danke schon mal :)


    Sharline

    Herr-Woess
    15. Sep. 2016, 10.29 Uhr

    Hallo Sharlin!

    Hast du bereits ein eTicket für deine Buchung erhalten? Wenn ja, dann solltest du eigentlich safe sein. Wir haben zumindest noch von niemanden gehört, dass Tickets storniert wurden.

    Du kannst mit der Buchungsreferenz auf checkmytrip oder auf der Seite der Airline deine Buchung überprüfen, ansonsten kannst du dich auch telefonisch an die Airline wenden, dich dumm stellen und nach der "Menüwahl" für deinen Flug fragen. Dann hättest du auch die Bestätigung, dass die Buchung im System der Airline ist.

    Ich habe schon zahlreiche Error Fares gebucht, noch nie wurde eine Buchung storniert, wobei ein Restrisiko immer noch besteht. Bei dieser Error Fare stehen aber soweit alle Zeichen auf grün.

    Schönen Urlaub!

    user2143
    3. Jän. 2016, 22.18 Uhr

    Gute Zusammenfassung und stimmt soweit auch fast alles, nur bei einer Sache muss ich widersprechen: Bei der Airline direkt buchen ist nur die zweitbeste Option.

    Es stimmt, dass man von allen dodgy OTAs wenn möglich keine error fares buchen sollte, da dort 1.) es länger dauern kann, bis das eticket ausgestellt wird und 2.) schneller die Tickets storniert werden, da die OTA nicht die Mehrkosten für ein vielleicht eintreffendes ADM bezahlen möchte.
    Jedoch gibt es einige airlines, die beim checkin die Kreditkarte sehen wollen, mit der man bezahlt hat, steht auch offiziell in den fine prints drin, DL oder JL sind da so 2 Experten.



    Ganz hart ist QR, da wird öfters mal nach einer scanned copy of passport, credit card (vorne + hinten) + ID per email gefragt (angeblich fraud prevention (was lächerlich ist wenn cc Inhaber und pax name übereinstimmt und man z.B. von Europa nach Asien fliegt) und bis die Dokumente eingetroffen sind und überprüft wurden, gibts kein eticket bzw. eticket wird wieder storniert.
    Daher empfehle ich, bei den größten OTAs zu buchen, die es gibt, da werden die etickets auch innerhalb Sekunden ausgestellt, die OTAs schei*en auf mögliche ADMs, da deren Umsatz so groß ist.
    Kandidaten dafür sind z.B. Orbitz Group (orbitz.com, cheaptickets.com, ganz ebookers Europe Gruppe); Expedia Gruppe, priceline (gehört Kayak dazu)
    Wenn man z.B. bei orbitz.com oder cheaptickets.com bucht, hat man auch noch 24h free cancellation (wenn es keine last minute Flüge sind)

    Schreibe einen neuen Kommentar

    Verpasse nie wieder einen Deal!

    Du bekommst die wirklich besten Piraten-Deals und Error-Fares direkt per WhatsApp auf's Handy! So kannst du blitzschnell zuschlagen!

    Flaschenpost

    Die besten Reiseschnäppchen bequem per E-Mail.